Chance 2000 - Abschied von Deutschland

Dokumentarfilm über das legendäre Wahlkampf-Theaterprojekt von Christoph Schlingensief

1998 hat Deutschland die Wahl zwischen Helmut Kohl und Gerhard Schröder, 6 Millionen Arbeitslose und eine Volksbühne, an der ein noch nicht allzu bekannter Christoph Schlingensief beginnt das Theater umzukrempeln. Mit seinem Mammutprojekt CHANCE 2000 gelang Schlingensief vor der Wahl nichts weniger als „das größte Theaterstück der Bundesrepublik Deutschlands“ zu inszenieren und eine Protestpartei zu gründen. Dazu stellt er im Berliner Prater erstmal ein Zirkuszelt auf. Welche Ausmaße CHANCE 2000 letztlich annehmen würde, ist zu Beginn noch niemandem klar. Manege frei für den Abschied von Deutschland!
Neben den insgesamt sechs Aktionen, die sich über einen Zeitraum von neun Monaten erstrecken sollten und von sieben Personen dokumentiert wurden, reisen wir mit Schlingensief, Martin Wuttke, Dietrich Kuhlbrodt, Carl Hegemann und Konsorten auf Wählerfang durch die Republik und sind zu Gast in Talkshows von Unterstützern wie Harald Schmidt und Alfred Biolek.

Kathrin Krottenthaler hat diesen neuen Film aus Archivmaterial von Sibylle Dahrendorf, Christoph Schlingensief, Alex Grasseck, Stefan Corinth und Erhard Ertel montiert.

Vollständige Credits, Texte und Bilder zum Film auf filmgalerie451.de